Stand: 02.04.2022 09:51 Uhr

Im Live-Ticker informiert NDR.de Sie auch heute – am Sonnabend, 2. April 2022 – aktuell über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Die Meldungen von gestern können Sie im Blog vom Freitag nachlesen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • In Hamburg greift ab heute die Hotspot-Regelung
  • Mediziner warnen vor Scheitern der allgemeinen Impfpflicht
  • Bestätigte Neuinfektionen im Norden: 21.252 in Niedersachsen, 6.530 in Schleswig-Holstein
  • RKI: Bundesweit 196.456 neue Corona-Fälle registriert – Inzidenz bei 1.531,5

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


09:51 Uhr

Zeitungs-Umfrage: Unternehmen halten an Maskenpflicht fest

Trotz der allgemeinen Corona-Lockerungen halten deutsche Unternehmen an ihren Schutzmaßnahmen fest. Einer Umfrage der “Welt am Sonntag” zufolge, geben unter den Dax40-Konzernen die meisten Befragten an, dass ihre Mitarbeitenden zunächst weiter eine Maske tragen müssten. Meistens müssen sie aber in Innenräumen nur dann eine Maske tragen, wenn sie ihren eigenen Arbeitsplatz verlassen.


09:44 Uhr

Mediziner warnen vor Scheitern der allgemeinen Impfpflicht

Ärzte und Krankenhausvertreter warnen vor dem Scheitern einer allgemeinen Impfpflicht. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Gerald Gaß, sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, nur eine möglichst hohe Impfquote werde verhindern, dass die Kliniken überlastet sind. “Ohne eine hohe Impfquote laufen wir Gefahr, dass sich in diesem Herbst das vergangene Jahr wiederholt und wir in die nächste Welle geraten.” Gaß verdeutlichte, dass die Krankenhausgesellschaft für eine allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren plädiere. Sollte es dafür keine Mehrheit im Bundestag geben, sei “auf jeden Fall auch eine Impfpflicht ab 50 angezeigt und ein möglicher Kompromiss”. Ähnlich argumentiert der Ärzteverband Marburger Bund. “Wenn es keine Mehrheit für eine Impfpflicht ab 18 Jahren gibt, brauchen wir zumindest eine Impfpflicht für alle ab 50 Jahren”, sagte die Verbandsvorsitzende Susanne Johna dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. “Wichtig ist, dass wir diese Nachweispflicht jetzt sofort einführen und nicht erst im Herbst.” Nächste Woche ist eine Abstimmung ohne Fraktionszwang im Bundestag geplant – es liegen mehrere Anträge vor.


08:57 Uhr

Niedersachsen: Angespannte Lage in den Kliniken

Die Lage in den Krankenhäusen in Niedersachsen bleibt angespannt. “Pandemiebedingte Ausfälle von Klinikpersonal bei zeitgleich hohem Mehraufwand für Infektionsschutzmaßnahmen stellen die Krankenhäuser vor große Herausforderungen”, teilte der Sprecher der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft mit. Demnach fallen landesweit zahlreiche Beschäftigte wegen Corona-Infektionen oder Quarantäne aus. Deshalb seien Krankenhäuser zum Teil gezwungen, planbare Eingriffe zu verschieben. Mit Blick auf den Wegfall zahlreicher Corona-Schutzmaßnahmen ab diesem Wochenende rief die Krankenhausgesellschaft dazu auf, die Entwicklung der Corona-Lage genau zu beobachten. “Die Politik darf die personelle und wirtschaftliche Belastungssituation der Krankenhäuser auch in dieser Phase der Pandemie nicht außer Acht lassen.”


08:25 Uhr

Weniger Corona-Demos im März in Niedersachsen

Niedersachsens Polizei hat im März deutlich weniger Demos gegen die Corona-Schutzmaßnahmen registriert als noch zu Jahresbeginn. Bei mehr als 500 Versammlungen im März wurden rund 30.200 Teilnehmer gezählt, wie das Innenministerium in Hannover auf Anfrage mitteilte. Einen Monat zuvor waren es den Angaben zufolge noch 52.400 Demonstrierende bei 773 Versammlungen, im Januar etwa 90.000 Teilnehmer bei knapp 1.200 Versammlungen. Im März wurden laut Ministerium 31 Strafverfahren sowie 252 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Von den rund 8.800 eingesetzten Polizeikräften wurde keiner verletzt, es gab allerdings zwei Angriffe gegen Beamte. Im Februar wurden noch 19 Angriffe gegen Polizisten gezählt, im Januar waren es 95. Im Januar wurden dabei 29 Einsatzkräfte verletzt, im Februar keiner.


08:00 Uhr

Niedersachsen: RKI meldet 21.252 neue Corona-Fälle – Inzidenz gesunken

In Niedersachsen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut dem Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 1.809,9 – sie ist den Angaben zufolge wie im Bundestrend im Vergleich zum Vortag (1.922,3) gesunken. Vor einer Woche war der Wert mit 2.042,6 angegeben worden. Binnen 24 Stunden wurden 21.252 neue Corona-Fälle registriert – gestern waren es mit 30.448 deutlich mehr, am vergangenen Sonnabend wurden 29.463 Neuinfektionen bestätigt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen stieg in Niedersachsen um 27 auf jetzt insgesamt 8.122 seit Pandemie-Beginn.

Niedersachsen übermittelt laut Gesundheitsministerium an den Wochenenden keine Corona-Zahlen mehr an das Robert Koch-Institut (RKI). Demnach dürfte es morgen und am Montag keine aktuellen Zahlen des RKI für das größte norddeutsche Bundesland geben.


07:53 Uhr

Vollständige Impfung verringert Long-Covid-Risiko

Zur Vermeidung einer Long-Covid-Erkrankung nach einer Corona-Infektion hat die Heiligendammer Expertin Jördis Frommhold zu einer vollständigen Impfung aufgerufen. Einer englischen Studie zufolge reduzieren die Grundimpfungen zusammen mit einer Auffrischungsimpfung das Long-Covid-Risiko um 50 Prozent, eine israelische Studie ermittelte sogar eine Reduktion um zwei Drittel, wie die Chefärztin der Median-Klinik in Heiligendamm der Deutschen Presse-Agentur sagte. Eine Corona-Infektion habe in etwa zehn Prozent der Fälle Long-Covid-Symptome wie permanente Müdigkeit und Erschöpfung (Fatigue-Syndrom) oder Konzentrations- und Gedächtnisprobleme zur Folge. “Die Symptome zwingen zu einer Entschleunigung. Patienten können mit Long Covid ein gutes Leben führen, sie müssen sich aber darauf einlassen”, betonte Frommhold. Die Ärztin hat sich in ihrem gerade erschienenen Buch “Long Covid – Die neue Volkskrankheit” ausführlich mit dem Thema beschäftigt und gibt darin Hinweise zum Umgang mit der Erkrankung. Aus ihrer Therapieerfahrung mit mehr als 3.500 Patienten heraus habe sie die Erkenntnis gewonnen, dass Lond Covid oft ein Problem der Leistungsgesellschaft sei.


06:55 Uhr

In Hamburg greift heute die Hotspot-Regelung

Hamburg ist seit heute offiziell Corona-Hotspot und unterliegt damit strengeren Beschränkungen als die meisten anderen Bundesländer. Nach der neuen, auf Basis eines Bürgerschafts-Beschlusses vom Mittwoch erlassenen Eindämmungsverordnung, besteht unter anderem die FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen bis Ende April fort. Dazu zählen etwa der Einzelhandel, der öffentliche Personennahverkehr und Veranstaltungen. In der Gastronomie darf die FFP2-Maske am Platz abgenommen werden. Bei Einkäufen des täglichen Bedarfs reicht eine medizinische Maske. Für Clubs und Diskotheken gilt der Verordnung zufolge das 2G-Plus-Zugangsmodell. Demnach darf ohne einen tagesaktuellen Corona-Test nur in die Läden rein, wer geboostert ist oder einen Basisschutz plus eine Genesung nachweisen kann. Ungeimpfte Menschen haben keinen Zutritt. Besucher von Kliniken und Pflegeeinrichtungen benötigen neben einer FFP2-Maske einen negativen Corona-Test.

Frauke Reinig über die neuen Corona-Regelungen in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

VIDEO: Hamburgs neue Corona-Regeln (2 Min)

Eigentlich sind laut dem geänderten Infektionsschutzgesetz ab morgen Maskenpflichten in Deutschland nur noch begrenzt möglich, etwa in Kliniken oder Pflegeheimen, Bussen und Bahnen. Während Mecklenburg-Vorpommern die Hotspot-Regelung ab morgen ebenfalls nutzen will, haben Niedersachsen und Schleswig-Holstein angekündigt, dies nicht zu tun. In Bremen fordert Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) ebenfalls eine Hotspot-Regelung.

Weitere Informationen

Eine benutzte OP-Maske liegt vor dem Kieler Landeshaus im Sonnenschein. © picture alliance / SULUPRESS.DE Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE

Das neue Infektionsschutzgesetz ist in Kraft, viele Corona-Beschränkungen sind weggefallen. Die meisten Nordländer nutzen jedoch Übergangsfristen. Die Regeln im Überblick.
mehr


06:55 Uhr

RKI registriert 196.456 neue Corona-Fälle – Inzidenz bei 1.531,5

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am frühen Morgen mit 1.531,5 an. Am Vortag hatte der Wert bei 1.586,4 gelegen, vor einer Woche bei 1.758,4 (Vormonat: 1.171,9). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 196.456 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche waren es 252.026 Ansteckungen. Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 292 Todesfälle verzeichnet. Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 129.987.


06:55 Uhr

Newsletter-Mail: Nachrichten für den Norden

Ob Corona oder Klimawandel, ob Wahlumfrage oder Werftenkrise: Mit dem NDR Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir bündeln die wichtigsten Ereignisse des Tages aus Nordsicht. Politik und Zeitgeschehen gehören ebenso dazu wie das Neueste aus Sport, Kultur und Wissenschaft. Der kostenlose Newsletter wird per E-Mail von montags bis freitags immer am Nachmittag verschickt.

Weitere Informationen

Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps.
mehr


06:55 Uhr

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt weiter

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist erneut gesunken: Die Zahl liegt aktuell bei 1.446,0, wie aus den Daten der Landesmeldestelle hervorgeht. Am Vortag betrug sie 1.468,3. Vor einer Woche hatte der Wert bei 1.562,8 gelegen. Gemeldet wurden zudem 6.530 registrierte Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Eine Woche zuvor waren es 7.131. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegen 594 Patienten in Kliniken. Von ihnen werden 45 (+4) auf einer Intensivstation behandelt und wie am Vortag 26 dort beatmet. Die Zahl der in Krankenhäuser neu aufgenommenen Corona-Erkrankten je 100.000 Menschen binnen einer Woche – die Hospitalisierungs-Inzidenz – stieg auf 7,83.


06:55 Uhr

Auch am Wochenende gibt es den Corona-Live-Ticker von NDR.de

Guten Morgen! Mit unserem Live-Ticker wollen wir Sie auch heute – am Sonnabend, 2. April 2022 – über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland informieren. Hier finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen. Die Meldungen von gestern können Sie im Blog vom Freitag nachlesen.

FAQ, Podcast und Hintergrund

Eine benutzte OP-Maske liegt vor dem Kieler Landeshaus im Sonnenschein. © picture alliance / SULUPRESS.DE Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE

Das neue Infektionsschutzgesetz ist in Kraft, viele Corona-Beschränkungen sind weggefallen. Die meisten Nordländer nutzen jedoch Übergangsfristen. Die Regeln im Überblick.
mehr

Wichtige Indikatoren zur Corona-Pandemie © NDR

Neuinfektions-Inzidenz, Hospitalisierungsrate und Intensivbetten-Auslastung: Diese drei Corona-Kennzahlen sind für Maßnahmen entscheidend.
mehr

Das stilisierte Coronavirus vor farbigen Diagramm-Kurven © Panthermedia Foto: lamianuovasupermail

Seit dem Frühjahr 2020 sind sie das Maß aller Dinge: die Inzidenzwerte. Doch das könnte sich jetzt mit der neuen Teststrategie ändern.
mehr

Ein Mann hält ein Smartphone und einen positiven Coronavirus-Schnelltest in der Hand. Auf dem schwarzen  Display des Smartphones steht in roter Schrift: Testergebnis positiv Omikron. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

Die Variante und ein Subtyp breiten sich auch in Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern rasant aus. Was wir über Omikron wissen.
mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote.
mehr

Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen – zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht.
mehr

Computer-Illustration eines Coronavirus © imago images/MiS

Wie schütze ich mich vor einer Corona-Infektion, wie ist der Krankheitsverlauf und wie sicher ist die Corona-Impfung?
mehr

Die Coronavirus-Blogs zum Nachlesen

NDR Logo